Würde es nur

Im Weiten verlorengehen,

sich im Nebel verlaufen,

wie ein Regen in Grund und Boden fallen

(ohne Umweg über eine Person)

und mit ihm der letzte Vorhang

eines Stückes über

eine nie gefundene Crone.

Gebet

In seiner ganzen Weite lehr´ mich Schweigen,

das Spielende des Windes in den Zweigen,

das Sinkende des Meeres und sein Steigen,

das Bergende des Raumes und der Fülle.

Dass sie sich wie ein Bildnis mir enthülle,

in ihrer ganzen Tiefe lehr´ mich Stille.

Nirgends

Blaue Wüste

drückt ihr staubiges Siegel

auf eine hingehaltene Landschaft,

Bäume halten sich Blätter vor´s Gesicht –

Schatten rinnt in Tropfen

durch die Finger,

sucht mit dem Wasser die Weite,

in der sie sich staubig verlieren.