Beschreibung eines Waldes

Grün über und unter uns –

die Baumkronen flüstern den Büschen und Gräsern zu,

wie schön es oben ist –

die Sonne blinzelt durch Blätter herab,

öffnet lautlos grünen Raum um uns,

dessen Wände sich mit jedem Schritt zu verschieben scheinen.

 

Das Aufsetzen der Füße so heimaltich abgefedert,

und unser Weitergehen schlägt die stete

Einladung aus, anzuhalten.

 

Spätestens beim Hinaustreten stellt sich das Gefühl ein,

ihn zu früh verlassen zu haben

und die Dankbarkeit darüber,

dass er unverändert fortbesteht –

unverändert grün.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s