Sonne

So weit sie war, sie suchte meine Nähe,

die Ferne wurde spielend überwunden,

für Stunden und Minuten und Sekunden

fragt sie, ob auch mein Blick den ihren sehe –

 

als täten Wolken und der Wind ihr Wehe

und würde sie von beidem erst gesunden

wenn sie sich einmal nur bei mir gefunden,

und ich weiss nicht, ob ich es je verstehe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s