Vertrautheit

Unveränderlich bergende

Geste eines Raumes,

 

als befände ich mich,

wo ich stehe, in seiner Mitte,

als wäre ihm das Geräusch meiner Schritte

vertraut wie der eigene Pulsschlag –

 

die Zeit wie von Händen

zu Augenblicken geöffnet,

die er stille ineinanderfaltet

 

zu einem Blütengebilde,

dem keiner meiner Atemzüge verlorengeht.

Advertisements

4 Gedanken zu “Vertrautheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s