Gründonnerstag

Kennen wir die Tränen,

die in die Nacht fallen,

 

und kennen wir die Nacht,

in die sie fallen,

 

sich selbst so fremd,

dass sie ihren eigenen Namen vergessen hat,

 

getragen vom Namen,

den kein Widerhall zurückgibt,

 

ausgestreckt wie eine Hand,

die in sternlose Leere greift,

 

und doch bleibt es der Name,

an den sich die Nacht klammert,

 

wie an ein letztes Erinnern.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Gründonnerstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s