Musik auf einer Fahrt

Wie sie uns die Dinge ans  Herz schmiegt,

den dunklen Abendregen in Schlummer wiegt,

das bleierne Wolkenlicht federleicht anrührt,

 

mir von der Landschaft erzählt,

nichts von ihr auslässt,

Vorhang um Vorhang öffnet –

 

bis sie sich ihr wie eine Brandungswelle entzieht

und sie in dem Wunsch zurücklässt,

ihrer unsichtbaren Bewegung zu folgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s