Wiegenbewegung

Den Tag an seinem Ende loslassen,

das Getane daran erinnern,

dass es getan ist,

 

das Unfertige vorsichtig aufheben,

vom Staub befreien,

die Farben der Lichtbrechungen an ihm beobachten,

 

den Momenten Dauer schenken,

wie sie lautlos und luftgewiegt

in meine Hände fallen.

Abendlicht

Sonne und Erde sind sich näher,

wenn sie einander abendlich zugeneigt sind,

 

das Licht die Dinge nicht mehr hart von oben trifft,

sondern rot und tief ins Land fließt

 

um ihnen ins Gesicht zu schauen

und seine Hände wie ein stilles Gebet auf sie zu legen.