Regen

Bäume öffnen ihre Arme,

Wassertropfen im Zwiegespräch mit den Blättern –

silberne Geschichten von Hand zu Hand,

nach endlos stummem Geflüster.

 

Vor dem Gewitter

Der Himmel eine geballte Faust

im letzten Moment des Ausholens,

einen unschlüssigen Abend lang,

 

eine Erde, die sich willig hinhält,

bis sie darüber einschläft,

eine traumlose Nacht lang.

 

 

Einem Kind

Will das Licht einem Schatten von sich erzählen,

er jedoch nicht über sich springen,

zieht er weiter seine Linie,

während es mit den Fingern darüber streicht,

als wolle es eine Wunde heilen,

ihn auffangen, wohin er flieht –

würde er sich als Kind in der Ecke finden,

wenn es dorthin seinen Namen flüstert?