Nach dem Schlaf

Dinge ertasten,

bis ich sie erkenne,

und erinnernd die Augen schließe,

 

vertrauend den Schritten folge,

überrascht vom Bleibenden ihrer Geräusche,

 

Klang jenes Wiegenliedes,

das mich erwachen läßt

 

im Silberkreis eines Horizontes,

schützend legt er seine Hände um den Tag

wie um ein Neugeborenes.

 

 

3 Gedanken zu “Nach dem Schlaf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s